Traumatherapie Bonn

Kai A. Hollensteiner

Biographischer Werdegang

Ich bin Jahrgang 1961 und wohne und arbeite in Bonn Beul.

Ausgebildet bin ich als tiefenpsychologisch orientierter Körpertherapeut und in Traumatherapie 

"Somatic Experience " , Abschluß 2018.

 

  • geboren 1961 in Bremen, aufgewachsen und Abitur in Essen
  • Indienreise August-Oktober 1980
  • Zivieldienst in der Nervenklinik Düsseldorf-Kaiserswerth 1980/81
  • Studium der Psychologie, Ev. Theologie und Philosophie in Marburg, Bochum und Wuppertal
  • Interdisziplinäre Vorlesungen/Studium bei Ivan Illich in Marburg und Bremen
  • Vikariat/Pastorat in Wuppertal und Mülheim Ruhr
  • Pastor für Jugendarbeit in Bonn-Bad-Godesberg-Voreifel 1992-1997
  • Lehrtätigkeit am Berufskolleg in Troisdorf 1997 bis 2009
  • Erlaubnis zur Ausübung heilkundlich-psychotherapeutischer Tätigkeit 1996
  • Freiberufliche Tätigkeit und Arbeit mit Einzelnen und Gruppen als "heilkundlich-praktischer Psychotherapeut" in Bonn ab 2001, viele Jahre in der Artemisa-Heilpraktikerschule
  • zusammen mit meiner Frau, Ulrike Höpken-Hollensteiner, Leitung von Gruppen in Tiefenpsychologischer Körpertherapie.
  • Dozententätigkeit für die Akademie für Psyche und Soma in Bonn 2001
  • 2006 wird mir von der European Association for Psychotherapy (EAP) das "European Certificate of Psychotherapy" (ECP) verliehen.
  • 2018 erhalte ich  nach Abschluß der dreijährigen Schulung in Traumatherapie  von der European Association for Somatic Experiencing das Zertifikat, Traumaarbeit nach Peter Levine praktizieren zu dürfen (Somatic Expereincing Practitioner). 

 

Persönliches

  • Ich spreche Englisch, Französisch und Spanisch
  • Einen Kriminalroman, welcher hinter die Kulissen der Tiefenpsychologischen Körpertherapie schaut, habe ich 1996  unter dem Titel "Therapy" verfasst.
  • Aufnahme eines Pflegekindes (Fachpflege) 2006
  • Ausbildung zum Wildkräuterpädagogen durch Dr. Brigitte Klemme / Gundermannschule, mit Zertifikat durch NUA /NRW 2006. 

Therapeutische Ausbildungen

  • 2015/16 - 2018 Dreijährige traumatherapeutische Ausbildung nach Peter Levine in SE (Somatic Experience) im UTA  in Köln
  • 2013 Grundlagen der Systemischen Beratung, Kurs 1 & 2, Akademie Remscheid
  • 2002 Masterclass & Erlaubnis von Paul Rebelliot zur Durchführung seiner Struckturworkshops (Arbeit mit Archetypen nach C.G. Jung) : "Heldenreise" , "Lovers journey" und "Tod und Wiedergeburt"
  • 1992-1998 Basistraining, Ausbildung und anschließende supervidierte Assistenz zum Tiefenpsychologischen Körpertherapeuten in Iserlohn & Molenhoek, NL.
  • Ab 1990 Aus- und Fortbildung in Klinisch-pastoraler Seelsorge

Fort- und Weiterbildungen

  • 2016 Philosophisches Kurzseminar "Selbstsorge als Lebenskunst", Bonn
  • 2016 Einführungsvortrag in die Naturtherapie, Bonn.
  • 2015 Einführungsseminar in Somatic Experience, UTA, Köln
  • 2015 A.H.Almaas: Vereinigung und Freiheit, Berlin
  • 2015 Michael Dick: "Dem inneren Kritiker begegnen"
  • 2015 Einführung in die Rhytmokinetik, Bonn
  • 2015 Prof.Dr.Luise Reddemann:"Die Kraft der Imagination", Traumatherapie, Köln
  • 2013 Fortbildung "Achtsamkeit in der Traumatherapie",  Prof.Dr.Luise Reddemann
  • 2013 Tagung "Ethische Fragen in der Psychotherapie", Rhein-Klinik, Bad Honnef
  • 2012  Fortbidlung in Systhemischer Therapie, Akademie Remscheid
  • 2012 Traumatherapeutische Perspektiven, Rhein-Klinik, Bad Honnef
  • 2011 Familienstellen  mit Frank Gallenmüller, Praxis für Psychotherapie, Bonn
  • 2011 Grundlagenseminar "Vormundschaft" des Landesjugendamtes
  • 2007 Dissoziative Störungen, Dr.Freia Hahn                                          
  • Ab 2006 regelmäßiger Besuch der Fortbildungen der Rhein-Klinik , Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, in Bad Honnef: "Psychotraumatologie der Essstörungen" & "Konfliktbezogene und Struckturbezogene Psychotherapie"
  • 2003 & 1998: Workshops in Familienkonstellation bei Rainer Ohnesorge, Frankfurt
  • 2000 Emotionale Intelligenz  und Konfiliktmanagement im RU
  • 1999 Tiefenpsychologische Diagnostik, Einführung in OPD
  • 1999 Einführung in der Technik der Heil- und Entspannungsmassage, Shiatsu, Akupresur, Sensic-body-work
  • 1998 Einführung in die Feldenkrais-Methode
  • 1997 Einführung in die Emotionale Intelligenz, Messung und Erfolgsmanagement
  • 1995 Fortbildungen in Genderarbeit/ Jungenarbeit / Sozialisation
  • 1989 Einführung in die Tanztherapie

Links

Ich bin auch in den  Therapeutenverzeichnissen Therapeuten.de  und Therapie.de zu finden.