Kai Hollensteiner

Ich bin Jahrgang 1961 und wohne und arbeite in Bonn Beul.

Ausgebildet bin ich als tiefenpsychologisch orientierter Körpertherapeut.

Seit Ende 2015 bzw. Anfang 2016 nehme ich an der traumatherapeutischen Aus- und Fortbildung in Somatic Experience teil.

Biographischer Werdegang

  • geboren 1961 in Bremen, aufgewachsen und Abitur in Essen
  • Indienreise August-Oktober 1980
  • Zivieldienst in der Nervenklinik Düsseldorf-Kaiserswerth 1980/81
  • Studium der Psychologie, Ev. Theologie und Philosophie in Marburg, Bochum und Wuppertal
  • Interdisziplinäre Vorlesungen/Studium bei Ivan Illich in Marburg und Bremen
  • Vikariat/Pastorat in Wuppertal und Mülheim Ruhr
  • Pastor für Jugendarbeit in Bonn-Bad-Godesberg-Voreifel 1992-1997
  • Lehrtätigkeit am Berufskolleg in Troisdorf 1997 bis 2009
  • Erlaubnis zur Ausübung heilkundlich-psychotherapeutischer Tätigkeit 1996
  • Freiberufliche Tätigkeit und Arbeit mit Einzelnen und Gruppen als "heilkundlich-praktischer Psychotherapeut" in Bonn ab 2001, viele Jahre in der Artemisa-Heilpraktikerschule
  • zusammen mit meiner Frau, Ulrike Höpken-Hollensteiner, Leitung von Gruppen in Tiefenpsychologischer Körpertherapie
  • Dozententätigkeit für die Akademie für Psyche und Soma in Bonn 2001
  • 2006 wird mir von der European Association for Psychotherapy (EAP) das "European Certificate of Psychotherapy" (ECP) verliehen

 

Persönliches

  • Ich spreche Englisch, Französisch und Spanisch
  • Einen Kriminalroman, welcher hinter die Kulissen der Tiefenpsychologischen Körpertherapie schaut, habe ich 1996  unter dem Titel "Therapy" verfasst.
  • Aufnahme eines Pflegekindes (Fachpflege) 2006
  • Ausbildung zum Wildkräuterpädagogen durch Dr. Brigitte Klemme / Gundermannschule, mit Zertifikat durch NUA /NRW 2006. 

Therapeutische Ausbildungen

  • 2015/16 Beginn der dreijährigen Ausbildung in SE (Somatic Experience) im UTA  in Köln
  • 2013 Grundlagen der Systemischen Beratung, Kurs 1 & 2, Akademie Remscheid
  • 2002 Masterclass & Erlaubnis von Paul Rebelliot zur Durchführung seiner Struckturworkshops (Arbeit mit Archetypen nach C.G. Jung) : "Heldenreise" , "Lovers journey" und "Tod und Wiedergeburt"
  • 1992-1998 Basistraining, Ausbildung und anschließende supervidierte Assistenz zum Tiefenpsychologischen Körpertherapeuten in Iserlohn & Molenhoek, NL.
  • Ab 1990 Aus- und Fortbildung in Klinisch-pastoraler Seelsorge

Fort- und Weiterbildungen

  • 2016 Philosophisches Kurzseminar "Selbstsorge als Lebenskunst", Bonn
  • 2016 Einführungsvortrag in die Naturtherapie, Bonn.
  • 2015 Einführungsseminar in Somatic Experience, UTA, Köln
  • 2015 A.H.Almaas: Vereinigung und Freiheit, Berlin
  • 2015 Michael Dick: "Dem inneren Kritiker begegnen"
  • 2015 Einführung in die Rhytmokinetik, Bonn
  • 2015 Prof.Dr.Luise Reddemann:"Die Kraft der Imagination", Traumatherapie, Köln
  • 2013 Fortbildung "Achtsamkeit in der Traumatherapie",  Prof.Dr.Luise Reddemann
  • 2013 Tagung "Ethische Fragen in der Psychotherapie", Rhein-Klinik, Bad Honnef
  • 2012  Fortbidlung in Systhemischer Therapie, Akademie Remscheid
  • 2012 Traumatherapeutische Perspektiven, Rhein-Klinik, Bad Honnef
  • 2011 Familienstellen  mit Frank Gallenmüller, Praxis für Psychotherapie, Bonn
  • 2011 Grundlagenseminar "Vormundschaft" des Landesjugendamtes
  • 2007 Dissoziative Störungen, Dr.Freia Hahn                                          
  • Ab 2006 regelmäßiger Besuch der Fortbildungen der Rhein-Klinik , Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, in Bad Honnef: "Psychotraumatologie der Essstörungen" & "Konfliktbezogene und Struckturbezogene Psychotherapie"
  • 2003 & 1998: Workshops in Familienkonstellation bei Rainer Ohnesorge, Frankfurt
  • 2000 Emotionale Intelligenz  und Konfiliktmanagement im RU
  • 1999 Tiefenpsychologische Diagnostik, Einführung in OPD
  • 1999 Einführung in der Technik der Heil- und Entspannungsmassage, Shiatsu, Akupresur, Sensic-body-work
  • 1998 Einführung in die Feldenkrais-Methode
  • 1997 Einführung in die Emotionale Intelligenz, Messung und Erfolgsmanagement
  • 1995 Fortbildungen in Genderarbeit/ Jungenarbeit / Sozialisation
  • 1989 Einführung in die Tanztherapie

Links

Ich bin auch in den  Therapeutenverzeichnissen Therapeuten.de  und Therapie.de zu finden.